Nachrichten zum Thema Aktuell

12.03.2020 in Aktuell

Absage Homburger Frauenkabarett!

 

Das Homburger Frauenkabarett am 20. März fällt aus!

Auf Empfehlung der Kreisverwaltung muss die Veranstaltung der AsF Rheinland-Pfalz mit dem Homburger Frauenkabarett aus Anlass des Interantionalen Frauentages am Freitag, den 20. März 2020, abgesagt werden.

Es ist uns nicht leicht gefallen, diese Entscheidung heute Morgen so zu treffen, so die Landesvorsitzende Anke Schneider, aber wir sehen auch die Verantwortung, die weitere Ausbreitung der Corona-Infektion zu vermeiden. Die Absage dient unser aller Schutz.

Es wird einen neuen Termin geben, wir sind bereits in Gesprächen und werden schnellstmöglich informieren. Alle Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit!

Wir hoffen auf euer Verständnis!

Kontakt für Rückfragen: michaela.martin@spd.de

07.03.2020 in Aktuell

Internationaler Frauentag 2020

 

„Die Vision des Feminismus ist nicht eine „weibliche“ Zukunft.

Es ist eine menschliche Zukunft.“

(Johanna Dohnal)

 

 

Der März steht im Zeichen der Gleichberechtigung.  Heute feiern wir den Internationalen Frauentag.

 Er entstand 1911 aus einer Initiative im Kampf um Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen heraus.

2018 blickten wir auf 100 Jahre Frauenwahlrecht zurück. Aber den Kampf um die Gleichberechtigung führen wir weiter. Und statt uns dem Ziel zu nähern, erleben wir einen Pushback von Frauen- und Menschenrechten, weltweit und in unserem Land.

Das Gift des Rassismus wirkt und ist immer verbunden auch mit Frauenfeindlichkeit.

Fassungslos mussten wir erst in jüngster Zeit rechtsextreme Attentäter in Toronto, Christchurch, Halle, und zuletzt in Hanau erleben, deren Motiv auch Hass auf Frauen war.

Feminismus und Gleichberechtigung kommen auf der Agenda der Rechtspopulist_innen nicht wirklich vor. Im rechten politischen Spektrum ist der Feminismus der Feind, je weiter nach rechts, desto aggressiver sind die Angriffe auf Gleichberechtigung.

Der Norweger Anders Breivik, der 2011 in Oslo und auf der Insel Utöya insgesamt 77 Menschen erschoss, schrieb: "Das Erstarken des Feminismus bedeutet das Ende der Nation und das Ende des Westens". 

Diese Ressentiments verbreiten sich mit rasanter Geschwindigkeit nicht nur im Netz. Sie vergiften unsere Gesellschaften.

Immer öfter und unverhohlener hören und lesen wir Diskurse um „Gender“, über die Vorstellung von den „richtigen“  Familiennormen und Lebensformen.  Und dabei inszenieren sich Rassisten als die Verteidiger der Frauen.

Sie ziehen Grenzen um Nationen und Kulturen. Weil die Bedrohung in ihrem Weltbild nur von außen kommen kann. Die Gewalt weißer Männer an weißen Frauen wird ausgeblendet.

Sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung wird geleugnet. 

Paritätische Teilhabe bei der Gestaltung unserer Gesellschaft findet in ihrer Welt nicht statt.

Geschlechtergerechtigkeit ist eine wesentliche Voraussetzung für eine freiheitliche Demokratie. Sie schützt vor patriarchalen „Pushbacks“ und vor Extremismus.

Wir brauchen eine OFFENSIVE GEGEN DEMOKRATIEZERSTÖRER*INNEN

fordern wir gemeinsam mit dem Deutschen Frauenrat.

Wir stehen gerade heute am Internationalen Frauentag auf und wehren uns  weltweit gegen alle Spaltungsversuche in ein „Wir“ und „die anderen“, in Menschen mit mehr Rechten und anderen mit weniger Rechten.

Wie gut es um eine Demokratie bestellt ist, lässt sich auch daran ablesen, wie gut eine Gesellschaft mit ihren Frauen umgeht. Geschlechtergerechtigkeit ist eine wesentliche Voraussetzung für eine freiheitliche Demokratie. Sie schützt vor patriarchalen "Pushbacks" und vor Extremismus.

Dafür stehen wir heute zusammen!

  

13.02.2020 in Aktuell

8. März 2020

 

Auch in 2020 laden wir wieder ein, den Internationalen Frauentag mit uns zu feiern.

Frauensalons und anderer Weiberkram

Frauensalons blicken auf eine lange Tradition zurück. Schon in der Renaissance waren sie beliebt und blieben es über die Jahrhunderte hinweg. Der Frauensalon ermöglicht noch heute einen freien Austausch von Gedanken. Im männerdominierten Zeitalter um die Jahrhundertwende waren Frauensalons für Frauen die einzige Möglichkeit, am kulturellen, wissenschaftlichen und politischen Leben teilzunehmen und "ungeheuerliche" Meinungen zu entwickeln.

Bei Tee, Kaffee und Gebäck haben wir auch heute Spaß und Freude, uns außerhalb von Konventionen, von festgelegten Meinungen und gesellschaftlichen Festschreibungen auszutauschen und Ideen zu entwickeln, sowie "ungeheuerlichen" Gedankengängen nachzuspüren.

Wir freuen uns auf dich und spannende Gespräche!

16.01.2020 in Aktuell

AsF-Landesvorstand zu Gast bei Ministerin Bätzing-Lichtenthäler

 

Gesundheit ist keine Ware, darüber waren sich alle einig.

Beim Besuch des AsF-Landesvorstandes im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie diskutierten die Frauen, ob und inwieweit Gesundheit ausschließlich gewinnorientiert angeboten werden kann und nicht der Staat diesen Bereich der Daseinsvorsorge vermehrt übernehmen muss.

Die Arbeitsbereiche der Ministerin sind auch die Kernthemen, die uns in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen beschäftigen, daher starten wir im neuen Jahr gleich mit einem Besuch bei der rheinland-pfälzischen Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Gerade die Situation im Gesundheitswesen steht derzeit im Fokus und - so berichtet die Ministerin - auch auf ihrem Arbeitsplan ganz oben.

06.01.2020 in Aktuell

Newsletter

 
Bildquelle Anke Schneider

News von der AsF Rheinland-Pfalz

Wir wünschen euch allen einen guten Start in das neues Jahr 2020, das ein Ereignisreiches sein wird.

Viele Highlights stehen schon im AsF-Kalender:

Am 20. März laden wir im Rahmen der Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag ein nach Kusel zum schon fast traditionellen Homburger Frauenkabarett in der Fritz-Wunderlich-Halle.

Seit 18 Jahren spielt das Homburger Frauenkabarett in dieser Besetzung auf. Die Fünfmalklugen haben Themen aller Art aufgearbeitet, aufgebauscht, aufgemöbelt, aufgezeigt, aufgesetzt, aufgelegt, aufgetischt – vom Großen und Ganzen bis zum kleinen Schwarzen immer gut aufgestellt und in diversen Tonarten mit entsprechenden Zwischen-und Obertönen untergejubelt.

Beginnen wird das Bühnenprogramm um 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr.

www.homburger-frauenkabarett.de

 

Vom 26. – 28. Juni werden unsere Delegierten Rheinland-Pfalz auf der Bundeskonferenz der AsF in Chemnitz vertreten.

Zur Vorbereitung treffen sich der Landesvorstand, die Delegierten und alle interessierten Frauen am 5. Juni, 16 Uhr, in der Landesgeschäftsstelle in Mainz.

 Ihr wollt euch mit eurer örtlichen AsF mit Anträgen an der Gestaltung der Politik für Frauen beteiligen? Eure Anträge schickt bitte jeweils einmal direkt an asf@spd.de und an Michaela.Martin@spd.de. Achtet auf einen fristgerechten Eingang, die Antragsfrist endet am 15. Mai.

Ihr habt Anregungen zu den Anträgen, die ihr im Antragsbuch (wird online gestellt) gelesen habt? Ihr seid herzlich willkommen bei der Delegierten-Besprechung!

 

Großes Jubiläum ist am 22. August das Barcamp Nr. 10. Save the date und sei dabei!

 

Am 7. November findet in Mainz die Landeskonferenz der AsF statt, wir hoffen, Saskia Esken und/oder Norbert Walter-Borjans begrüßen zu dürfen. Und euch natürlich!

 

 

Über weitere Veranstaltungen und Termine werden wir euch auf diesem Weg und natürlich auf unserer Homepage und Facebook informieren. Herzlich eingeladen seid ihr auch in unserer Facebook-Gruppe mitzudiskutieren!

 

Ihr habt Themen, die euch bewegen? Ihr plant Veranstaltungen? Wir unterstützen euch gerne, bitte sprecht uns an!

 

Wir freuen uns auf die Frauenpower und noch mehr Schulterschluss der Frauen in der SPD!

Anke Schneider

AsF Landesvorsitzende RLP

AsF auf Facebook

 

Die AsF RLP ist natürlich auch auf Facebook aktiv, wie viele von euch auch. Zudem gibt es nun ja auch das Netzwerk der aktiven Frauen in der SPD RLP, ein Forum für Diskussionen, Austausch und vieles mehr. Und das gibt es jetzt auch auf Facebook!

In der geschlossenen Gruppe „Netzwerk aktiver Frauen in der SPD“ könnt ihr euch, eure Arbeit, eure Veranstaltungen teilen, euch untereinander austauschen, diskutieren!

Macht mit und meldet euch an!

Gemeinsam sind wir stark!